Umgestürzte Eiche versperrt Hauptweg im Ahornpark Ilfeld

Veröffentlicht in Ahornpark.

Umgestürzte Eiche versperrt Hauptweg im Ahornpark Ilfeld

In der Nacht vom 26. Zum 27.07.2016 ist im hinteren Teil des Ahornparkes eine mächtige Eiche von außerhalb des Parkes über den Wildzaun und den Hauptweg zum hinteren Ausgang umgebrochen. Alle können von Glück reden, dass niemand zu Schaden kam – wurde doch von Thomas Schneider noch am Nachmittag genau dieser Bereich gemäht! So traf der Baum „lediglich“ eine gemauert Säule und zerschlug dabei die Abdeckplatte aus Granit und zerstörte einen stattlichen, gepflegten Ahornbaum nebst Einzäunung.

Stiftsförster Moitje wurde vom Vorsitzenden des Ahornparkvereins, Dr. Martin Hesse umgehenst informiert und gebeten, bei der Bergung des Stammes fachmännisch zu helfen, denn hier müssen Profis ans Werk, da der Stamm durch die Säule massiv unter Spannung steht. Unsachgemäßes Zersägen wird hier lebensgefährlich, denn der Reststamm wird wie ein Flitzebogen weg schnellen, ist er erstmal von der Säule frei. Also bitte Finger weg vom Stamm! Hier müssen die Fachmänner um Stiftförster Moitje ran!

Die Vereinsmitglieder des Ahornpark Ilfed e.V., welche über einen Motorsägenberechtigungsschein am liegenden Holz und entsprechende Schutzausrüstung verfügen sind fleißig dabei, die Krone des Baumes aus der Parkmitte zu beräumen, damit in absehbarer Zeit Erholungssuchende wieder sicher um die Säule auf den Hauptweg gehen können. Aber bitte Vorsicht! Dem Stamm nicht zu nahe kommen ob oben beschriebener Gefahren.

Wie der zerstörte Ahorn ersetzt werden kann, müssen wir gemeinsam mit Stiftforst und Gärtnermeister Marco Müller-John sowie den Baumpaten besprechen.

HP.Eiche.5 HP.Eiche.4 HP.Eiche.3 HP.Eiche.2 HP.Eiche.1