Neue rote Gießkannen und unzählige Wasserträger

Gemeinsam ist vieles möglich, was allein nicht zu stemmen wäre. Diese Weisheit hat sich in den vergangenen Wochen in unserem Ahornpark Ilfeld einmal mehr bestätigt.

Die langanhaltende Trockenheit und die hohen Temperaturen lassen die Ahornbäume und -sträucher, besonders natürlich die Jungpflanzen, extrem leiden. Wir Vereinsmitglieder haben zur Hilfe aufgerufen und wirklich viele halfen. Das Fass wurde viele Male von uns und durch den Bauhof der Landgemeinde Harztor aufgefüllt, so dass auch fast immer Gießwasser zur Verfügung stand. Und so wurden von Unzähligen wieder und wieder und wieder die Gießkannen gefüllt, durch den ganzen Park geschleppt und gegossen, was nur ging. DANKE. Und Danke auch dem noch anonymen Spender der roten Gießkannen, ein wirklich klasse Idee!

Dass es sich nach getaner Arbeit vortrefflich spielen lässt, zeigt die kleine Finja Sauerland aus Nordhausen, die gemeinsam mit ihrem Opa zuerst gegossen hat und dann voller Freude im Ahornparkt tobte.

1 thought on “Neue rote Gießkannen und unzählige Wasserträger

  1. Ich möchte mich hier für die zahlreichen Gießkannen bei den mir unbekannten Spendern bedanken. Danke, auch jenen, die auch ein Herz für ihren Nachbarbaum haben und ihn mitgießen. Ökologie und Umwelt geht uns alle an, im Großen wie im Kleinen. Ebenso bedanke ich mich beim Bauhof der Landgemeinde Harztor, die unsere Wassertonne füllt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.