Der 2. Advent in Ilfeld war wieder ein ganz besonderes Erlebnis

Veröffentlicht in Ahornpark. Schlagwörter: , , , .

Der 2. Advent in Ilfeld war wieder ein ganz besonderes Erlebnis

 „Singen stärkt das Immunsystem.“ Von der Wahrheit dieses Ausspruches von  Alfred Selacher konnten sich um die 200 Besucher des Adventskonzerts in der Kirche St. Georg-Marien in Ilfeld überzeugen.  Nach der bewusst ganz kurz gefassten Begrüßung der Konzertbesucher durch Pfarrer Gregor Heimrich, den Weihnachtsmann, unsere Ortschaftsbürgermeisterin Petra Gerlach und den Vorsitzenden des Ahornparkverein Ilfeld, Dr. Martin Hesse, begann der Reigen der uns allen bekannten Lieder zum Advent und zur Weihnacht.

Jung und Alt, darunter auch viele Kinder, saßen bis in die letzte Reihe,  lauschten den von Ronald Gäßlein vorgetragenen Liedern und summten und sangen und klatschten gemeinsam mit den anderen. Das alles zauberte diese ganz besondere Atmosphäre der Adventszeit in die festlich geschmückte Kirche.

Viele der Besucher bedankten sich bei uns Ahörnern, wünschten sich schon jetzt für 2020 wieder ein solches Adventskonzert und spendeten für die Sitzgruppe unter dem „Alten Ahorn“ am Bleichköpfchen. Nach dem Konzert strömten sie mit den Weihnachtsliedern im Ohr und im Herz hinaus auf den Ilfelder Weihnachtsmarkt, der von vielen Ehrenamtlichen organisiert und durchgeführt wurde und trafen dort den Weihnachtsmann persönlich, schwatzen mit anderen  und genossen Leckereien und Süßigkeiten zum Advent. Es ist schön, in Ilfeld zu leben.

Hier soll künftig die Sitzgruppe unter dem „Alten Ahorn“ am Bleichenköpfchen stehen