„WARUM IN DIE FERNE SCHWEIFEN? SIEH, DAS GUTE LIEGT SO NAH.“

Johann Wolfgang von Goethe

Das denken sich sicherlich auch einige der vielen Besucher, die in diesen so seltsamen Zeiten mit „Corona“ den Ahornpark in Ilfeld besuchen. Und damit dieses schöne Fleckchen menschgemachter Natur so schön bleibt, waren wir Ahörner wieder im Einsatz. Einige waren am 04.07.2020 gemeinsam vor Ort, natürlich mit ABSTAND und immer mit frischen Wind um die Nasen, andere Ahörner haben die Tage zuvor die Hecke geschnitten, den Eingang gefegt, Unkraut gejätet, natürlich die Wiese gemäht, neue Schilder angebracht, Bänke gesäubert, Müll aufgeräumt, Sträucher gestutzt und tote Äste abgesägt. Jetzt ist der Park frisch aufgeräumt und erwartet seine Besucher.

Wir wünschen Ihnen, egal ob von nah` oder fern, eine erholsame Zeit im Ahornpark. Und wir würden uns sehr freuen, wenn Sie bei Ihrem Besuch den einen oder anderen Ahorn gießen, die Bäume danken es Ihnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.