Nun kann er kommen, der Winter …

Akku-Schrauber, Arbeitshandschuhe, Besen, Hacke und Hammer, Laubbesen, Leiter und Motorsäge, Rechen, Schaufel, Schubkarre und Zange, das waren die Dinge, die wir elf arbeitswütigen Ahörner zum letzten Arbeitseinsatz im Ahornpark in die Hand genommen und den Park für den bevorstehenden Winter hergerichtet haben. „Und wieder hat es viel Spaß gemacht, gemeinsam mit anderen in der Natur zu arbeiten und all` das zu schaffen, was wir uns vorgenommen hatten!“ sagte ein Vereinsmitglied voller Freude und wir alle stimmten zu. Besser kann man es nicht beschreiben!

Unsere „kleine Waldbühne“ haben wir mit Steinen bewährt. Eingang,  Hauptweg und die Flächen um die vielen Bänke sind vom ersten Laub befreit, so dass wir im Frühjahr eine Schicht Laub weniger bewältigen müssen, alle Bäumchen sind beschildert und stehen stabil, Sonnensegel und Banner wurden abgenommen und über den Winter „eingemottet“, alle Tische, Bänke und Gießkannen verstaut und der Eingang mit der Wintertür versehen.

                             

Zum Abschluss labten wir uns mit warmen Tee, Bratwurst vom Grill, Kartoffelsalat, Brötchen  und Bierchen vom Fass und sogar die Sonne lugte durch die Wolken hervor. Alles, was wir auf der Agenda hatten, haben wir geschafft, nun kann er kommen, der Winter ….   

           

Im Übrigen, auch in der dunklen Jahreszeit ist ein Spaziergang im Ahornpark schön …..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.