„Harztor putzt sich“, hieß es auch in diesem Frühjahr ….

und wir Bürger unserer Landgemeinde Harztor waren gebeten, unseren Ort für das kommende Frühjahr herauszuputzen und die letzten Spuren des langen Winters zu beseitigen.

             
Im Ahornpark haben wir kräftig zugepackt. Es wurde geräumt und gesägt, gefegt und gebohrt, geputzt und natürlich das erste Unkraut gezupft. Wir haben die Eingangszaunstore eingemottet und den Park geöffnet, das vom Forstamt Bleicherode gesponserte Holz zersägt und damit die ersten Bänke repariert und einige Baumumhausungen gesetzt. Rund um unser „Grünes Klassenzimmer“, um die Rundbank und bei allen anderen Bänken haben wir das Laub gefegt, die Hauptwege beräumt und alle Sitzgelegenheiten zugänglich und nutzbar gemacht. Alle Lampenschirme sind poliert und leuchten in der Sonne.

     

Das gesamte Areal um das große rote Torii haben wir herausgeputzt und der Aufsteller am Eingang des Parks ist repariert. Unser „Wohnzimmer“, den Eingangsbereich des Parks haben wir „geschniegelt und gestriegelt“. Wie zum Dank für unsere Mühe schaute die Sonne aus den Wolken hervor und schien sich mit uns zu freuen, wie schön der Ahornpark erstrahlt.

   
Jetzt kann es Frühling werden und der Osterhase wird Freude beim Ostereierverstecken haben. Danke an die Gemeinde, die den gesammelten Müll abgeholt hat, an das Hotel „Harzparadies“ für die warme Suppe nach dem Arbeitseinsatz und natürlich an alle, die geholfen haben.

Unser Vereinsfreund Volker Berndt schreibt: „Nicht nur wir waren an diesem Wochenende fleißig. Auch die Insekten bemühten sich … Blumen zu bestäuben und Honig zu sammeln.“ Beweisfotos hat er mitgeschickt!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.